Das Oderbruch, immer eine Reise wert, ca. 40 km

Bei bewoelktem Wetter fuhren wir nach Zollbruecke. Fahrraeder raus aus dem Auto und ab auf den Deich, den wir in oestlicher Richtung befuhren. Bis auf die vielen Voegel, Stoerche, Kraniche, Gaense etc., die auf den Oderwiesen nach Nahrung suchten trafen wir niemanden. Nach 15 Km kamen wir in Gross Neuendorf an. Da auch hier die Infrastruktur geschlossen ist, machte wir uns nach einer kleinen Pause wieder auf den Weg. Auf dem Deich zurueck fuhren wir anschliessend in Richtung Ortwig. Nach einer kurzen Rast an der Kirche, die man als Mahnmal stehen lies, fuhren wir weiter in Richtung Neulewin, Kerstenbruch, Karlshof, Neulietzegoericke. Der alte Dorfkern ist mit seinen vielen restaurierten Fachwerkhaeusern sehenswert. Weiter in noerdlicher Richtung gelangten wir wieder an den Oderdeich und kurze Zeit spaeter wieder Zollbruecke.
Es war eine schoene entspante Runde.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*