Rundtour um den Templiner See, ca. 20 Km

Am Bahnof Templin stellten wir das Auto ab. Die Deutsche Bahn fährt derzeit in der Region mit viel Ersatzverkehr, sodass sich eine Anreise mit der Bahn als schwierig darstellt. Vom Bahnhof wanderten wir in Richtung Innenstadt, um zur noerdlichen Seite des Templiner Sees zu gelangen.
Leider verabschiedete sich von unserem neuen Mitwanderer der Weichmacher der fast neuen Meindl . . . Gluecklicher Weise hatte er aber noch ein Paar andere, allerdings superleichte Schuhe mit, was das Laufen schon etwas beschwerlicher machte. Wir folgten dem “Märkischen Landweg” in östlicher Richtung. Am Ufer des “Gleuensees” wanderten wir in Richtung “Knehden“. Wir umrundeten den “Gleuensee” und genossen die Pause im “Faehrkrug”. Von hier nutzten wir den suedlichen Uferweg des Templiner Sees um wieder zur Innenstadt bzw. zum Bahnhof Templin zu gelangen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*